Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home Sonderthemen Havelland Klein, aber oho
14:50 06.12.2019
FOTO: FOTTOO/ STOCK.ADOBE.COM

Von Jessica Kliem 

Ein kleiner, beschaulicher Markt, der noch einen wirklich weihnachtlichen Charakter hat“, so beschreibt Frank Goslowski die Brieselanger Weihnachtsfeier, die am 7. Dezember zum nunmehr neunten Mal in der Gemeinde stattfindet. 
  

Goslowski hat die Organisation der mittlerweile traditionellen Weihnachtsfeier am Markt in diesem Winter zum ersten Mal übernommen. In den vergangenen Jahren lag diese Aufgabe noch beim Verein Brieselanger Ring, der sich aber mittlerweile aufgelöst hat.
   

Die Gäste dürfen sich auf Naschereien freuen. FOTO: JENNY STURM/STOCK.ADOBE.COM
Die Gäste dürfen sich auf Naschereien freuen. FOTO: JENNY STURM/STOCK.ADOBE.COM

Der Wechsel im Veranstaltungsteam der Weihnachtsfeier ist auch mit kleineren Änderungen verbunden, etwa beim Bühnenaufbau. So fällt die Bühne in diesem Jahr aus finanziellen Gründen voraussichtlich etwas kleiner aus als in den vergangenen Jahren. Ein stattliches Rahmenprogramm ist dennoch vorgesehen: Wie auch in den vergangenen Jahren werden die Adventsfeierlichkeiten vom örtlichen Posaunenchor eingeleitet. Zusätzlich sorgt ein Gospelchor für eine stimmungsvolle musikalische Untermalung des vorweihnachtlichen Markttreibens.

Neben verschiedenen Verkaufsständen, die unter anderem Häkel- und Filzarbeiten, Kinderbekleidung und unterschiedliche Bastel- und Handarbeiten anbieten, sorgen auf der Brieselanger Weihnachtsfeier am Markt auch in diesem Jahr wieder unterschiedliche Anbieter für das leibliche Wohl der Gäste. „Es gibt einen Stand mit heißem Met und Honigwein“, kündigt Goslowski an. „Die örtliche Eisdiele Janny’s Eis wird zudem heiße Waffelkreationen anbieten und es gibt süße Crêpes sowie einen Stand mit gerösteten Mandeln und Bratwürsten.“ Ein Bierstand verköstigt zudem durstige Weihnachtsmarktbesucher. Auch auf einen weihnachtlichen Glühweinausschank dürfen sich die Gäste natürlich freuen. Die Brieselanger Weihnachtsfeier am Markt findet in diesem Jahr von 14 bis 19 Uhr statt.


Das Landgut Stober blickt auf eine lange Geschichte zurück. FOTOS: LANDGUT STOBER
Das Landgut Stober blickt auf eine lange Geschichte zurück. FOTOS: LANDGUT STOBER

Das Landgut Stober am Groß Behnitzer See blickt auf eine durchaus bewegte Geschichte zurück. Einst diente es der Industriellen-Familie Borsig als Residenz. Im Zweiten Weltkrieg stellte Ernst von Borsig junior das inzwischen abgerissene Gutshaus dem Widerstandszirkel „Kreisauer Kreis“ für geheime Treffen zur Verfügung. Zu DDR-Zeiten wurde es als LPG genutzt und verfiel zunehmend. In den vergangenen Jahren gewann das Landgut unter der Ägide des neuen Besitzers Michael Stober wieder an neuem Glanz – als stattlicher Hof mit Restaurant, Hotel und Tagungsräumen. Hochzeiten werden hier ebenso gefeiert wie Geburtstage. Am zweiten Advent ist das Landgut Stober nun erneut Schauplatz eines traditionellen Adventsmarktes. Neben verschiedenen Ständen mit vielen regionalen und handgefertigten Produkten erwarten die Besucher des Landguts auch in diesem Jahr Bastelaktionen für Kinder und vorweihnachtliche Lesungen von Michael Stober. Für die kleinen Gäste ist zudem der Besuch eines Weihnachtsmanns angekündigt.
  

Am zweiten Advent findet ein großer Weihnachtsmarkt auf dem Landgut statt.
Am zweiten Advent findet ein großer Weihnachtsmarkt auf dem Landgut statt.

Und auch Musikliebhaber kommen am zweiten Adventssonntag auf ihre Kosten: Parallel zum Adventsmarkt finden vor Ort die Havelländischen Musikfestspiele statt, die zum weihnachtlichen Vocal Jazz Konzert laden.

Hungrige Weihnachtsmarktbesucher kommen beim diesjährigen Adventsmarkt ebenfalls nicht zu kurz. „Neben einem Kuchenbuffet, Bratwürsten und einer vegetarischen Champignonpfanne gibt es als besondere Spezialität Lachs am Brett mit Limettenschmand“, verrät Sina Richter, Marketingassistentin auf dem Landgut Stober. Neu in diesem Jahr ist Richter zufolge, dass die Einnahmen des Landguts aus dem Adventsmarkt für einen guten Zweck gespendet werden. Sie gehen zum einen an das Berliner Kinderhospitz Sonnenhof der Björn Schulz Stiftung. Zum anderen soll der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) unterstützt werden. Was es mit dem Wünschewagen, der Menschen in ihrer letzten Lebensphase Freude schenken soll, genau auf sich hat, berichten Mitarbeiter des ASB direkt vor Ort. Zudem haben sie das Gefährt mitgebracht.

Der traditionelle Adventsmarkt auf dem Landgut Stober findet am 8. Dezember ab 13 Uhr statt. jk
   

14 Uhr: Lesestunde
16 Uhr: Havelländische Musikfestspiele „Swinging Christmas“ mit „Scotch & Soda“ und Band. Beliebte Weihnachtsklassiker des Vocal Jazz und swingende Klassiker.
16.30 Uhr: Weihnachtliche Lesestunde in gemütlicher Runde
bis 18 Uhr: Weihnachtmann und Basteln – auch von Geschenken – für die jüngsten Besucher
  

Datenschutz