Menü
Anmelden
Wetter heiter
26°/15°heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home
10:04 26.02.2021
Jens-Peter Golde, Bürgermeister Neuruppin.

Neuruppin. Schirmherr der Bildungsmesse „Deine Zukunft beginnt“ ist der Neuruppiner Bürgermeister Jens-Peter Golde (Pro Ruppin). Er wandte sich im Vorfeld der Messe an die Schülerinnen und Schüler, insbesondere an die, die die Schule nach dem Schuljahr 2020/21 verlassen und den Berufsweg einschlagen. In Bezug auf die Corona-Pandemie sprach er von besonderen Herausforderungen. „Ihr, die Schüler*innen der Abschlussjahrgänge, durftet zwar noch die Schule besuchen, aber auch hier war vieles anders. Hut ab an alle, die unter diesen schwierigen Bedingungen am Ende des Schuljahres ihr Abschlusszeugnis in der Hand halten werden.“

Jens-Peter Golde stellt sich dieselbe Frage wie womöglich auch die Mädchen und Jungen der Jahrgänge zuvor: „Wie weiter?“ Bei der Beantwortung könne die Bildungsmesse behilflich sein, so das Stadtoberhaupt. Die Messe finde dank der tollen Zusammenarbeit verschiedener Akteure in diesem Jahr bereits zum 13. Mal statt – den Umständen angepasst natürlich online. „Am Samstag könnt ihr von zu Hause aus Informationen zu den unterschiedlichen Ausbildungsberufen und Studiengängen erhalten oder sogar virtuell Vorstellungsgespräche führen. Wer hätte das vor einigen Jahren gedacht?“ Schon Theodor Fontane habe, so Golde, gesagt: „Am Mute hängt der Erfolg“. Der Bürgermeister freut sich, wenn die Schulabgänger die Bildungsmesse als Chance für die eigene Zukunft sehen. sb 

Rückblick: Die Premiere 2010

Neuruppin. Die MAZ schrieb bei der Premiere der Messe im Jahr 2010: „Wie prekär die Lage auf dem Arbeitsmarkt werden könnte, deutet sich bei der Lehrstellenbörse an, die die IHK Potsdam im Internet betreibt. Im IHK-Bezirk Potsdam suchen Firmen noch immer rund 1200 Lehrlinge — für das Lehrjahr, das im vergangenen September begonnen hat. Rein statistisch kann man davon ausgehen, dass hier in der Region noch etwa 180 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Die Zeiten, in denen es ausgereicht hat zu warten, welche Bewerbungen auf den Tisch flattern, sind vorbei“, hieß es seinerzeit von der Inkom Neuruppin. An der Messe im Februar 2010 beteiligten sich 40 Firmen.

3
/
3