Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Advent bei uns zu Hause

Weihnachtszeit mit Ute Freudenberg

Weihnachtszeit mit Ute Freudenberg Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Ute Freudenberg ist mit dem Programm „Endlich Weihnachtszeit” zu Gast in Wittenberge. Foto: Jens Wegner

Wittenberg/Pritzwalk. Für die Wittenberger ist sie längst eine Künstlerin, von der man weiß, wie ihre Live-Auftritte sind. Im Jahr 2011 gastierte sie an einem Liederabend in Wittenberge. 2019 weilte sie mit ihrer Band auf der Akustik-Tour in der Elbestadt. 2020 war sie für die wegen Corona ausgefallenen Elblandfestspiele angekündigt. Und jetzt ist sie wieder da: Am Sonntag, dem 19. Dezember, 16 Uhr, sind Ute Freudenberg & Band mit dem Programm „Endlich Weihnachtszeit” zu Gast im Kultur- und Festspielhaus Wittenberge. Damit erwartet die Gäste des Konzerts eine perfekte Einstimmung auf Weihnachten 2021. Ein Highlight für die Prignitz.Die Besucher können sich auf ein vorweihnachtliches Konzert freuen, bei dem eine großartige Weihnachtsstimmung vorprogrammiert ist. Im großen Saal des Wittenberger Musentempels werden neben ihren eigenen Liedern wie „Kinderaugen”, „Es ist Weihnachten” oder „Endlich Weihnachtszeit” Klassiker wie „Ave Maria”, „Noel” oder „Stille Nacht” erklingen.

Konzert der Ausnahmekünstlerin mit ihrer Band im Wittenberger Kulturhaus

Ute Freudenberg gilt als eine der größten Künstlerinnen des Ostens. Im Alter von 15 Jahren wurde sie in einem Ferienlager entdeckt. Ein Jahr später setzte sie sich mit fünf weiteren Mädchen bei einem Nachwuchswettbewerb für junge weibliche Talente durch. Sie trat in der Fernsehsendung „Sechs Mädchen und Musik” auf. Von 1972 bis 1977 studierte sie an der Musikhochschule Franz Liszt in ihrer Geburtsstadt Weimar. 1976 war sie Gründungsmitglied der Rockband „Elefant”. Mit ihrem Hit „Jugendliebe” und zwei Studioalben mit „Elefant” wurde sie Anfang der 1980er-Jahre viermal zur beliebtesten Sängerin des Jahres gewählt. Nach einem Fernsehauftritt 1984 in Hamburg kehrte sie nicht in die DDR zurück. Anschließend war sie auch in den alten Bundesländern sehr erfolgreich.

1996 zog sie in ihre Heimatstadt Weimar und gründete dort die Ute-F-Live-Band. 1998 wurde ihr der im Osten begehrte Medienpreis „Goldene Henne” verliehen. In den folgenden Jahren wirkte sie erfolgreich in mehreren TV-Shows wie „Willkommen bei Carmen Nebel” oder „Ich liebe jede Stunde” anlässlich des 25-jährigen Bühnenjubiläum von Karat mit. In Hörerhitparaden belegte sie mit ihren Hits vordere Plätze. 2011 stand sie zusammen mit Duett-Partner Christian Lais mit dem Titel „Auf den Dächern von Berlin” auf Platz 1 der deutschen Radio-Schlager-Charts.

Betrachtet man Ute Freudenbergs beeindruckende Vita, verwundert es wenig, dass sie auch nach fast 50 Jahren ihrer Karriere mit spannenden Projekten im Gepäck auf eine vielversprechende Zukunft blicken darf. Sie hat nicht nur herausragende stimmliche Qualitäten und musikalisches Talent zu bieten, sondern zeigt wie kaum eine zweite Künstlerin aus Deutschland, dass Begabung und Aussehen allein nicht ausreichen, um so erfolgreich zu sein. Ihre Bodenständigkeit ließ sie immer auf beiden Füßen stehen und verlor nie an Gewichtung.

Der Veranstalter MB-Konzerte nutzt für das Programm im Kultur- und Festspielhaus Wittenberge die 2G-Regelung. Der Zutritt ist nur vollständig geimpften oder nachweislich genesenen Personen möglich. Der Einlass erfolgt mit Einsichtnahme in ein amtliches Ausweisdokument sowie in den Impf- oder Genesenennachweis. Das Kulturhaus verwendet die Luca-App zur Aufnahme der Kontaktdaten. Alternativ kann dies beim Einlass handschriftlich über ein Formular erfolgen. Jens Wegner

Info Karten für die Veranstaltung am 19. Dezember sind im Vorverkauf in der Touristinformation Wittenberge unter der Telefonnummer 03877/ 92 91-81 oder - 82 zu Preisen zwischen 41,70 und 52,70 Euro erhältlich.