Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
8°/2°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home
09:42 12.11.2021
Dieser zusätzliche Container steht in der Gelderner Straße in Fürstenberg/Havel. FOTO: Stefan Blumberg

Fürstenberg/Havel. In Fürstenberg/Havel befindet man sich in Sachen Laubentsorgung in der Findungsphase. Nach wie vor haben die Einwohner aktuell die Möglichkeit, ihr vor den Grundstücken zusammengefegtes Laub – das „Straßenlaub“ – auf der Kompostieranlage am Hundesportplatz/Sportplatz abzugeben. Jeweils am Sonnabend ist das in der „Laubsaison“ von 9 bis 11 Uhr möglich.

Ob diese Variante auch in den kommenden Jahren angewendet wird, steht noch in der Sternen. „Zumindest haben sich die Stadtverordneten für eine Verbesserung der Situation ausgesprochen“, sagt Bürgermeister Robert Philipp (parteilos). Unter anderem wollten sie damit älteren Einwohnern entgegenkommen. Das heißt: Es sind mehr Abgabemöglichkeiten gewünscht. Aus diesem Grund startete die Stadtverwaltung einen Testballon. Neben den üblichen Öffnungszeiten bei der Laubsammelstelle am Sportplatz sind für diese Herbstsaison vier weitere Container an verschiedenen Standorten in der Stadt und den Ortsteilen platziert worden: Gelderner Straße (Fürstenberg), Steinförder Straße (Fürstenberg, hinter der Brücke), am Containerstellplatz in Bredereiche und am Sportplatz in Barsdorf. Die Container werden regelmäßig geleert. Wenn die „Laubsaison“ beendet ist, wird die Testphase gründlich ausgewertet. Bewertet werden soll zum Beispiel der Kostenfaktor. „Im nächsten Jahr wollen wir entscheiden, wie wir künftig bei der Laubentsorgung verfahren“, so Robert Philipp. sb 
   

2
/
2