Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home Sonderthemen Brandenburg/Havel Markttreiben im Slawendorf
07:21 18.04.2019
Im Slawendorf wird am Osterwochenende der Frühling begrüßt. FOTOS: PROMO, JACQUELINE STEINER

Von Natalie Preißler  

Brandenburg/H. Buntes Ostertreiben der anderen Art finden Besucher vom 20. bis 22. April im Brandenburger Slawendorf am Havelufer.

Hier öffnet sich für Neugierige und Schaulustige der frühmittelalterliche Markt wie vor 1000 Jahren. Die perfekte Kulisse dafür bietet das Freilichtmuseum Slawendorf, welches sich in einen Handwerkermarkt verwandelt.

Bunte Überraschungen

Ganz ohne österliche Traditionen möchte auch der „Frühling vor mehr als 1000 Jahren“ nicht auskommen. So werden sowohl am Sonntag als auch am Montag bunt gefärbte Eier für die Kinder auf dem historisch nachempfundenen Gelände versteckt.

Auch mittelalterliche Handwerkstechniken werden zu sehen sein FOTO: BRIGITTE EINBRODT
Auch mittelalterliche Handwerkstechniken werden zu sehen sein FOTO: BRIGITTE EINBRODT

Hübsches Handwerkliches, allerhand Kulinarisches und mittelalterliche Klänge runden das Ambiente ab und lassen die Besucher in die Vergangenheit eintauchen. Wer es handfester mag, kann sich die kriegerischen Schaukämpfe näher ansehen oder sich selbst im Bogenschießen oder Axtwerfen versuchen.

Weitere Programmpunkte sind zum Beispiel am Montag Unterhaltung mit Gaukler Ferdinand Freudensprung, Musik mit „Die Lautlosen“ sowie Waffenkunde und Kampfvorführungen. Der Eintritt ist für Besucher unter 14 Jahren frei. Geöffnet ist Samstag und Sonntag von 11 bis 20 Uhr und Montag von 11 bis 17 Uhr.


Brandenburg H./Kloster Lehnin/Trechwitz. Das Hin und Her der britischen Premierministerin Theresa May zum Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union bot für die Macher des Trechwitzer Osterfeuers den perfekten Anlass, die Tower Bridge als die Sehenswürdigkeit schlechthin, im Rauch verschwinden zu lassen.

Der örtliche Freizeit- und Jugendverein sammelte deshalb seit fast drei Monaten passendes Material, um das Spektakel perfekt zu inszenieren. Jahr um Jahr wird den Besuchern so ein besonderes Schauspiel geboten.

Osterfeuer am Wiesenweg

Doch dies wird nicht das einzige Osterfeuer am Wochenende in der Region bleiben. Seit einigen Jahren lodert auch am Wiesenweg wieder das traditionelle Osterfeuer in der Havelstadt. Mit dabei ist der Spielmannszug von Stahl Brandenburg, der die kleinen Besucher des Fackelumzuges mit Musik zum Osterfeuer begleitet. Vor Ort gibt es die Möglichkeit, Stockbrot über der offenen Flamme zu backen. Zu den weiteren kulinarischen Angeboten gehören Bratwurst, Bier, Eis und Co. Den Abend über gibt es Musik, Tanz und Unterhaltung für alle Generationen. Los geht es am Ostersamstag um 16 Uhr.

In den Ortsteilen wird beispielsweise am Sonntag, 21. April, 19 Uhr am Schloss Plaue das Osterfeuer entzündet. Auch in der Gemeinde Kloster Lehnin wird gezündelt.

In Prützke und Krahne werden am 20. April die bösen Geister vertrieben. Startschuss ist in Prützke um 19 Uhr auf dem Festplatz. Im Park am Kälberstall laden ab 19 Uhr die Krahner zum Traditionsfeuer ein. np

Datenschutz