Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home Sonderthemen Brandenburg/Havel Saxophonisches Märchen
09:09 18.11.2019
Das Raschèr Saxophone Quartet. FOTO: FELIX BROEDE

Die Brandenburger Symphoniker begeben sich bei den diesjährigen Weihnachtskonzerten am 20. Dezember und am 22. Dezember in die musikalische Welt der Fabelwesen und Zauberei. Während in der Ouvertüre zu Carl Maria von Webers Oper „Oberon“ der Elfenkönig Oberon selber mit seinem Zauberhorn zum Schutz vor Bösem und dem Kelch mit der nie versiegenden Goldquelle vorgestellt wird, tanzt im zweiten Werk der Phoenix auf.

Als ursprünglich russisches Ballett geschaffen, musikalisch umgesetzt von Igor Strawinsky, beschützt der Feuervogel den Helden Iwan Zarewitsch im Kampf gegen die mystische Figur des unsterblichen Koschtschei. Rauschende Rhythmen und schillernde Klangfarben treffen hier im Orchester aufeinander und stehen sinnbildlich für dieses feurige Fabelwesen. Das Raschèr Saxophone Quartet bildet mit dem Werk „Phantastische Zauberträume“ von Siegfried Matthus den Höhepunkt der Verzauberung. Träume, Phantasiewelten und ein Besenritt sind nur einige Elemente, die in diesem „saxophonischen Märchen für Saxophonquartett und Orchester“ erklingen werden.


Brandenburger Theater - Spielplan Dezember 2019
Weihnachten mal anders mit Frank Jesko-Idler und Stefanie Dietrich am Brandenburger Theater. FOTO: JULIANE MENZEL
Weihnachten mal anders mit Frank Jesko-Idler und Stefanie Dietrich am Brandenburger Theater. FOTO: JULIANE MENZEL

Die beliebte Tradition des heiteren, bissig-ironischen Weihnachtsvergnügens wird auch in dieser Spielzeit fortgesetzt.

Groß war die Enttäuschung, als sich Stefanie Dietrich und Frank Jesko-Idler im vergangenen Jahr vom Brandenburger Publikum verabschiedeten und das Ende ihrer Weihnachts-WG bekannt gaben. Aber geht das denn? Die Vorweihnachtszeit ohne „Weihnachten mal anders“? – Natürlich nicht! Wir können Sie beruhigen und mit allen Gerüchten aufräumen: Beide sind nur umgezogen und haben sich räumlich vergrößert. Aber eins ändert sich natürlich nicht: Sie feiern auch in diesem Jahr in bewährter Tradition das Fest der Liebe und der Zuckerherrlichkeit … nur ab jetzt größer, schöner und bunter… mit Weihnachtsmann und Christkind … „Weihnachten mal anders XXL“ eben.

Lassen Sie sich weihnachtlich musikalisch verzaubern von der Brandenburger Christmas-Band, die in diesem Jahr bekannte Weihnachtslieder ebenso wie Chansons und beliebte Melodien aus Operette und Musical erklingen lässt.

Premiere feiert die Weihnachts-Revue am Samstag, dem 7. Dezember, um 19.30 Uhr. Weitere Termine im Dezember.


jedes Jahr kommt Weihnachten gefühlt etwas früher. Die Schokoweihnachtsmänner liegen seit Oktober in den Supermarktregalen und erinnern daran, dass in wenigen Tagen Kinder, Mutter, Vater, Oma, Opa, Freunde und Kollegen originelle Weihnachtsgeschenke erwarten. Und schon geht das alljährliche Fischen nach Geschenkideen wieder los: Was gab es im letzten Jahr vom Weihnachtsmann? Welche Überraschung macht den Heiligen Abend zu einem fröhlichen Fest für alle?

Haben Sie schon einmal daran gedacht, unvergesslich schöne Momente zu verschenken? Ist nicht gemeinsam verbrachte Zeit das schönste Weihnachtsgeschenk?

Wir möchten Ihnen Ihre Entscheidung leichter machen. Ob Brandenburger Symphoniker, Musiktheater, Sprechtheater, Entertainment oder Junges BT – bei uns entdecken Sie mit Sicherheit genau das richtige Geschenk.

Was halten Sie in diesem Jahr zum Beispiel vom unvergessenen Schauspiel „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ von Tennessee Williams? Oder ist vielleicht die Oper „Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner die ideale Wahl? Wie wäre es mit Eintrittskarten für ein großartiges Sinfoniekonzert der Brandenburger Symphoniker als Geschenk? Oder einfach nur ein Theatergutschein?

Unser Tipp: Vom 7. bis zum 23. August 2020 feiern wir den 2. Kultursommer Brandenburg an der Havel. Und bereits ab Dezember können Sie Karten an der Theaterkasse und unter www.reservix.de für die Highlights des Marienberg Open Air und die Brandenburgischen Wassermusiken erwerben.

Ihnen wünschen wir eine frohe Vorweihnachtszeit! Bis bald in unserem Theater!

Ihre
Gesche Rintelen


Adventssingen in der St. Katharinenkirche. FOTO: DAVID BEALE
Adventssingen in der St. Katharinenkirche. FOTO: DAVID BEALE

Das Brandenburger Theater lädt am Samstag, dem 21. Dezember um 16.00 Uhr alle Brandenburgerinnen und Brandenburger zum fröhlichen Adventssingen in die St. Katharinenkirche ein.

Gemeinsam wird in der größten Kirche der Havelstadt die besinnliche Jahreszeit eingeläutet. Das Adventssingen bietet die Möglichkeit zum Innehalten und gibt den Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit, zumindest kurzzeitig dem Alltagsstress in der Vorweihnachtszeit zu entfliehen.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.


DAS erfolgreichste Musical der DDR kommt nach über 30 Jahren wieder auf die Bühne des Brandenburger Theaters! Es ist ein Unterhaltungsklassiker voller ohrwurmverdächtiger Melodien, basierend auf der Komödie „The Importance of Being Earnest“ von Oscar Wilde. Im Zentrum steht die Frage: Ist wirklich jeder der, der er zu sein scheint? Cecily und Jack sind bei der Heilsarmee, doch während sie heimlich in der Music-Hall auftritt, ist er auf Freiersfüßen in der besseren Gesellschaft unterwegs. Für Jack und seinen Freund, den Krimiautor Algernon, muss als Alibi für ihre Ausflüge ein gewisser Bunbury herhalten, der das „beste Alibi“ für beide darstellt: Dieser Bunbury ist doch ein wahrer Freund! In jeder noch so brenzligen Situation steht er einem verlässlich und diskret zur Seite. Doch Bunbury ist eine pure Erfindung – oder etwa nicht …? Zu sehen ist „Mein Freund Bunbury“ täglich vom 28. Dezember bis zum Jahresende. Karten gibt es noch für die Vorstellungen bis inklusive 30. Dezember.


Auch im Jahr 2019 eröffnet die Musikschule „Vicco von Bülow“ den Reigen ihrer Konzerte in der Vorweihnachtszeit im Brandenburger Theater. In diesem Jahr wird es aber nicht nur besinnlich – die Veranstalter haben sich vorgenommen, das Publikum dieses Mal auch fröhlich auf die Adventszeit einzustimmen.

Mit dabei auf der Studiobühne sind am 1. Dezember um 16 Uhr neben Solisten auch wieder zahlreiche Ensembles der Musikschule. Lassen Sie sich überraschen!


Datenschutz