Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home Sonderthemen Rathenow Jahrhundertdichter trifft auf Kreative der Optikstadt
15:12 09.04.2019
„Fontane durch die Brille der Kunst gesehen" ist Motto der Veranstaltung. FOTOS: STADT RATHENOW, UWE HOFFMANN

Von Natalie Preißler 

Rathenow. Pünktlich zum Frühjahr sind sie in den Schaufenstern der Rathenower Einzelhändler zu sehen: die Werke der Künstlerinnen und Künstler von Amateur bis Profi aus der Region. Dabei spielt das Alter keine Rolle, Kreativität ist schließlich zeitlos, sodass vom Schüler bis zum Rentner alle Altersklassen ihr Schaffen mit den Besuchern teilen können. 

Ein Motto zu Ehren des Dichterfürstes

Erstmals in der Geschichte des Wettbewerbs bestimmt auch ein Motto die Rathenower Frühlingsgalerie, die am 13. und 14. April zum Bummeln in die Rathenower Innenstadt einlädt.

Passend zum 200. Geburtstag Theodor Fontanes steht auch der Kunstwettbewerb zu Ehren des märkischen Dichterfürsten unter dem Titel „Fontane durch die Brille der Kunst gesehen“.

Doch nicht nur der Geburtstag des Schriftstellers ist im Motto eingearbeitet. Ganz nebenbei schlägt das Motto, gestaltet als Brille mit der Zahl 200, auch die Brücke zum Standort der Frühlingsgalerie in Rathenow, der „Stadt der Optik“.

Alle Bilder, die nicht nur ausgestellt werden, sondern auch am Wettbewerb teilnehmen, sollten einen Bezug zum Wettbewerbsthema haben.

Um diese einem möglichst großen Publikum präsentieren zu können, werden sie zum verkaufsoffenen Sonntag, 14. April, an einem eigens eingerichteten Stand in Brillenform präsentiert. Dort können die Besucher direkt ihren Favoriten auswählen und abstimmen. Dem glücklichen Gewinner wird die Möglichkeit eröffnet, seine Kunst im Rathenower Rathaus zu zeigen.

Auftakt für das Veranstaltungsjahr

Die Frühlingsgalerie ist die erste große innerstädtische Veranstaltung des Jahres. Rund um den Märkischen Platz wird den Besuchern an diesem Wochenende ein buntes Programm geboten. Ein besonderer Höhepunkt wird in diesem Jahr der erste Rathenower Töpfermarkt sein.

Seit 2005 gibt es die Frühlingsgalerie in Rathenow und seit 2016 wird ein Künstlerwettbewerb dazu ausgelobt. Die Idee dazu hatte vor drei Jahren Daniel Schröder, ein Künstler, der im Geschäft „Mode Trend“ von Andrea Grün ausstellt und dem man am Tage der Frühlingsgalerie direkt im Laden bei der Entstehung seiner Kunst über die Schulter schauen kann.

Als Mitorganisator der Frühlingsgalerie wollte er mit dem Wettbewerb noch mehr kreative Köpfe dazu bewegen, die Innenstadt an einem Wochenende im Jahr zu einem Umschlagplatz regionaler Kunst zu machen.

Schließlich bietet die Veranstaltung auch jenen etwas, die mit Kunst nichts am Hut haben, aber dennoch einen Ausflug in die Innenstadt machen wollen. Für die Kinder gibt es eine Spaßwelt mit Hüpfbugen, einem Trampolin und mehr. Außerdem wird Enrico Schönfeld in einem Planwagen das Bemalen von Osterhasen anbieten.

1
/
2
Datenschutz