Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home Sonderthemen Kyritz Bummeln im Lichterglanz
10:07 28.11.2018
Für die Weihnachtsaktion der AKG zum Lichterfest werden viele bunte Wunschzettel gesucht. FOTOS (3): SANDRA BELS, ANDRÉ REICHEL

Von Sandra Bels

Kyritz. Die Vorbereitungen für das Kyritzer Lichterfest laufen auf Hochtouren. Bis Freitag, 30. November, muss alles fertig sein. Dann haben die Geschäfte in der Innenstadt bis 21 Uhr geöffnet und bieten Überraschungen an.

Die Straßen werden dafür und für die anschließende Adventszeit herausgeputzt. Die Laternen bekommen ihren leuchtenden Schmuck als Stern mit Schweif. Die Kyritzer Firma Eluh beginnt traditionell immer am Montag vor dem Lichterfest mit der Installation der Festbeleuchtung, die dann am Lichterfestabend erstmals im Beisein der Kyritzer eingeschaltet wird. Auch der Weihnachtsbaum steht schon. Nun fehlt nur noch ein bisschen Schnee.

Veranstalter des Lichterfestes ist die Aktionsgemeinschaft Kyritzer Gewerbe (AKG). Sie organisiert dieses traditionelle Einläuten der Weihnachtszeit schon seit vielen Jahren. Immer wieder gab es Veränderungen im Programm. Eines ist geblieben. Mit dem Lichterfest fällt stets der Startschuss für das Weihnachtsshopping.

Das Kinderkarussell soll am Lichterfestabend auf dem Marktplatz wieder seine Runden drehen.
Das Kinderkarussell soll am Lichterfestabend auf dem Marktplatz wieder seine Runden drehen.

Seit drei Jahren mit dabei ist (Niko)Klaus Köhler – der etwas andere Weihnachtsmann. Er sammelte schon im vergangenen Jahr die Weihnachtswünsche der Kinder mit seinem Bollerwagen ein. In diesem Jahr möchte er schön gestaltete Wunschzettel haben. Sie sind Teil der diesjährigen AKG-Weihnachtsaktion.

Die Kinder sollen dem Weihnachtsmann nicht nur ihre Wünsche ins Ohr flüstern, sondern sie aufmalen, aufschreiben, basteln. Viele tolle Wunschzettel will der Bärtige beim Lichterfest einsammeln. In der Kyritzer Kreativwerkstatt „Muckout“ werden sie dann anschließend gescannt und auf die Facebook-Seite der AKG gestellt. „Ab dem 17. Dezember kann jedermann dort an der Abstimmung für den schönsten Wunschzettel teilnehmen“, sagt Silvia Last von „Muckout“. 

Die Vorbereitungen für das Kyritzer Lichterfest haben begonnen. Die Beleuchtung in der Stadt wird installiert.
Die Vorbereitungen für das Kyritzer Lichterfest haben begonnen. Die Beleuchtung in der Stadt wird installiert.

Die AKG vergibt natürlich Preise für die schönsten Wunschzettel. Zu haben sind drei AKG-Gutscheine, die für den Einkauf in der Kyritzer Innenstadt genutzt werden oder auch verschenkt werden können. Name, Adresse oder eine Telefonnummer sollten hinten auf den Wunschzetteln vermerkt sein. „Sonst können die Gewinner ja nicht von ihrem Gewinn erfahren“, so Silvia Last.

Wie schon in den vergangenen Jahren gibt es auch diesmal ein Motto zum Lichterfest. Es lautet: „Kyritz glüht!“. Im Mittelpunkt steht getreu dem Motto: der Glühwein. Es gibt ihn in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen von der Kyritzer Mosterei Wietz, die an der Kirche ihren Stand aufbaut. Dazu serviert die Fleischerei der Stephanus Stiftung aus Heilbrunn Bratwurst und Steaks vom Grill. Hausgemachte Wurst für die Stulle wird sicher auch zu haben sein. 

Klaus Köhler spielt für die Kyritzer Kinder gern den Weihnachtsmann. Beim Lichterfest sammelt er die Wunschzettel für die diesjährige Weihnachtsaktion ein.
Klaus Köhler spielt für die Kyritzer Kinder gern den Weihnachtsmann. Beim Lichterfest sammelt er die Wunschzettel für die diesjährige Weihnachtsaktion ein.

Eröffnet wird das Spektakel um 17 Uhr. Mit dabei sind der AKG-Vorsitzende Rolf Eggeling und Bürgermeisterin Nora Görke. Sie begrüßen die Gäste auf dem Marktplatz. Dazu erklingt Musik von den Bläsern der evangelischen Kirchengemeinde Kyritz. Anschließend singen die Kitakinder am Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz.

Neben dem Bummel durch die Geschäfte lohnt sich auch ein Besuch in der Stadtbibliothek. Ihre Mitarbeiter warten mit verschiedenen Aktionen auf Gäste. So gibt es Adventsbowle und eine Tombola, bei der jedes Los gewinnt. Außerdem wird ein großer Bücherflohmarkt in der Bibliothek aufgebaut, teilt Leiterin Silka Laue mit.

Die Geschäfte putzen sich mit Tannenbäumen heraus. Rolf Eggeling sagt, dass es in diesem Jahr nicht nur vereinzelt, sondern vor jedem Geschäft einen Baum geben soll. Der Bauhof wird sie verteilen. Bis zu 60 Bäume werden so aufgestellt – für die Weihnachtsstimmung.

Datenschutz