Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home Sonderthemen Prignitz Tanzend und singend ins neue Jahr
10:45 27.12.2019
Sorbisches National-Ensemble. FOTO: MARTIN PIZGA

Von Stefan Blumberg 

Prignitz. Ja, Weihnachten ist die Zeit der Besinnung. Die Zeit des Entschleunigens. Der Ruhe. Des Friedens. Des Miteinander-Zeit-Verbringens. Des In-sich-Gehens. Aber die Welt bleibt deshalb nicht stehen. Weder an den Weihnachtsfeiertagen noch danach. Die Prignitzer haben so mancherlei Möglichkeiten, sich im restlichen Dezember beziehungsweise zu Beginn des neuen Jahres aktiv zu werden oder sich animieren zu lassen. Das sind am heutigen Heiligabend insbesondere die Gottesdienste.

Bereits am kommenden Sonnabend, 28. Dezember, steht das Konzert zum Jahreswechsel in Wittenberge an. Die Gäste erwarten im Kultur- und Festspielhaus ab 20 Uhr ein musikalisches Feuerwerk, brillante Solostimmen sowie ein leichtfüßiges Ballett. „Was bedarf es mehr, um stimmungsvoll das alte Jahr zu verabschieden?“, heißt es in der Ankündigung zu diesem Event. Das Orchester und Ballett des Sorbischen National-Ensembles bringen die Besucher in Champagnerstimmung: Und zwar mit bekannten Melodien aus beliebten Operetten sowie temperamentvollen Tänzen.
   

Auf das Publikum wartet ein unterhaltsames „Konzert zum Jahreswechsel“ mit dem Orchester des Sorbischen National-Ensembles unter der Leitung von Dieter Kempe. Familie Strauß und ihre Zeitgenossen sind ebenso vertreten wie einige Kostproben sorbischer Komponisten. Auch das ein oder andere selten gespielte Werk findet seinen Platz. Tänzerisch begleitet wird das Konzert durch das Ballett des Sorbischen National-Ensembles. Mit interessanten Geschichten und pikanten Anekdoten führt die charmante Moderatorin Kristina Nerád durch das Programm. Augenzwinkernd und von leichter Muse geküsst, erklingt eine Reihe musikalischer Leckerbissen und sorgt für beste Laune.

Wer noch keine Karten für das „Konzert zum Jahreswechsel“ sowie Tickets für den Theaterbus hat – sie sind im Vorverkauf in der Touristinformation Wittenberge unter 03877/92 91 81 oder 92 91 82 erhältlich. Im Vorverkauf betragen die Preise 25 bis 30 Euro.

Weitere Termine um den Jahreswechsel:

Sonntag, 29. Dezember, 9 Uhr: Auf einen kostenlosen Waldspaziergang mit dem Heilpraktiker und Psychotherapeuten Thomas Pluschke – er praktiziert in Bad Wilsnack – können sich Interessierte jetzt schon freuen. Der Spaziergang am Sonntag, 29. Dezember, 2019, dauert etwa anderthalb bis zwei Stunden. Treffpunkt ist der Eingangsbereich der KMG Elbtalklinik in Bad Wilsnack um 9 Uhr (038791/3 31 73).

31. Dezember, 19 Uhr: Silvesterparty in Schönhagen (bei Pritzwalk), Mühle 10.

31. Dezember, 19 Uhr: Silvesterfeier in Grube (bei Bad Wilsnack) im Schloss.

Sonntag, 5. Januar, 10 Uhr: Yoga-Brunch in Grube (Schloss) – Session mit Angela Seefried

Sonntag, 5. Januar 2020, 14 Uhr, Neujahrskonzert in der Moorscheune Boberow mit der Band Sidetrack.
  

Das Gros der Gottesdienste findet am heutigen Heiligabend statt. Aber auch in den Tagen danach lohnt sich ein Gang in die Kirche (die ausführliche Übersicht über die Gottesdienste an den Weihnachtsfeiertagen finden Sie auf Seite 16).

Bei diesen evangelischen Gottesdiensten im Kirchenkreis Prignitz können sich die Besucher über Krippenspiele freuen (laut Angaben der Kirche): Strehlen, Krampfer, Holzhausen (alle 14 Uhr), Havelberg, Wittenberge, Perleberg (alle 14.30 Uhr), Kyritz, Wusterhausen, Düpow, Köritz (alle 15 Uhr), Karstädt, Kletzke, Pritzwalk, Telschow, Dergenthin (alle 15.30 Uhr), Breese, Cumlosen, Dessow, Perleberg (alle 16 Uhr), Uenze, Gumtow, Neustadt/Dosse, Mechow, Premslin, Garlin (alle 16.30 Uhr), Putlitz (17 Uhr), Steffenshagen (18.30 Uhr)

Um 14 Uhr beginnt der Gottesdienst in der Evangelischen Kirche in Grube (Pfarrsprengel Bad Wilsnack). Der wird begleitet von einem Gospelchor.

In der St. Nikolaikirche in Pritzwalk hingegen wird ab 14 Uhr die Gitarre zu hören sein. Das Gitarrentrio „A Tri“ unter der Leitung von René Rohde wird wie im vergangenen Jahr den Gottesdienst zu Heiligabend in der Taufkapelle musikalisch gestalten. Neben den traditionellen Weihnachtsliedern „Stille Nacht“ und „O du fröhliche“ spielen sie gefühlvolle Balladen und andere Lieder.

Andere Instrumente bestimmen die Akustik beim Gottesdienst in der Evangelischen Kirche in Quitzow (14.30 Uhr). Hier werden Bläser die Gäste auf das Weihnachtsfest einstimmen. Ebensolche Klänge werden ab 18.30 Uhr in der St. Marien-Kirche in Kyritz ab 18 Uhr erklingen; beim „Gottesdienst mit Kantorei und Bläsern“. Auch Bläser vor Ort sind in der Kirche Kuhsdorf (18.30 Uhr).

Zu später Stunde können noch mehrere Gottesdienste besucht werden: in der St. Nikolai-Kirche Bad Wilsnack (22 Uhr), in der Evangelischen Kirche Wittenberge (22.30 Uhr), in der Evangelischen St. Marien-Kirche Lenzen und in der St. Marien-Kirche Kyritz (jeweils 23 Uhr) sowie der Evangelischen Kirche Meyenburg (23.30 Uhr).
  

Datenschutz