Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
13°/6°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home
16:34 30.09.2021
Der „Königliche Wusterhausener Keramikmarkt“ ist ein echter Besuchermagnet. Dieses Jahr findet er am 9. und 10. Oktober statt. Foto: Gerlinde Irmscher
Autohaus Sitz

Königs Wusterhausen. Im Monat Oktober warten wieder zahlreiche Veranstaltungen in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen. Eine kleine Auswahl:

Königliche Wusterhausener Keramikmarkt

Bummeln an den Kavalierhäusern: Der „Königliche Wusterhausener Keramikmarkt“ auf dem Schlossgelände gehört zu den schönsten Märkten der Region. Feine Vasen, Geschirr, Gartenschmuck, Dekoratives, Blumentöpfe und mehr Handgemachtes präsentieren Keramiker und Kunsthandwerker an ihren Ständen. In diesem Jahr findet der Markt am Wochenende vom 9. und 10. Oktober, am Samstag von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr statt.

Tag der offenen Tür in der Igelrettungsstation

Ein tierisches Jubiläum: Die Igelrettungsstation in Königs Wusterhausen lädt am Samstag, 2. Oktober, zum Tag der offenen Tür ein. Dort kann man sich nicht nur über die Arbeit der ehrenamtlichen Tierfreunde informieren und sich Tipps rund um die Igel im eigenen Garten holen. Den Tag will die Initiative auch nutzen, um ihr 25-jähriges Bestehen nachzufeiern. Denn vergangenes Jahr musste die bereits geplante Jubiläumsfeier coronabedingt ausfallen. Die Igelrettungsstation befindet sich neben der Gesamtschule in der Erich-Weinert-Straße. Abstandsregeln müssen eingehalten werden, im Gebäude gilt die Maskenpflicht. Der Tag der offenen Tür findet von 15 bis 18 Uhr statt.

Chansons in Kablow

Französisches Flair in Kablow: Denkt man an französische Musik, denkt man gleich an Edith Piaf, an ihre Chansons von Liebe und Abschied, Aufstieg und Fall. Die französische Sängerin Caroline du Bled und die Berliner Akkordeonistin Sirid Heuts widmen sich bei ihren Auftritten dem Lebenswerk der französischen Musiklegende. In der Kablower Kirche werden sie am Freitag, dem 10. Oktober, auftreten. Im Gepäck ihr Programm „Piaf, Aznavour und mehr“ mit Musik, Geschichten und Überraschendes über den „Spatz von Paris“. Beginn ist um 16 Uhr. Weitere Infos unter www.kulturbund-dahme-spreewald.de

KW-Detektive: Vortrag zur Schulgeschichte in KW

Blick in die Geschichte: Auch die KW-Detektive sind im Oktober wieder unterwegs und bringen Spannendes aus der Historie von Königs Wusterhausen mit. Dieses Mal nehmen Oliver Nippert und Claus Judeich ihre Gäste mit auf eine Reise in die Geschichte der Schulen und Bibliotheken. Und die geht zurück bis ins Jahr 1717, die Zeit des „Soldatenkönigs“ Friedrich Wilhelm I., der die allgemeine Schulpflicht in Preußen einführte. Über die spannende Entwicklung der Bibliotheken in KW berichtet Evelyn Hönigk, die mehr als 40 Jahre in den Büchereien der Stadt gearbeitet hat. Die Veranstaltung findet am 6. Oktober um 18 Uhr in der Stadtbibliothek statt. Der Eintritt ist frei, es gelten die 3G-Regeln. Anmeldung unter 03375/25600.

2
/
2