Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home Sonderthemen Potsdam Kirsch- und Ziegelfest in Glindow
09:15 02.07.2019
In traumhafter Robe wird Christiane Küstner am 6. Juli zur neuen Kirschkönigin gekrönt. FOTOS: GABRIELE SPILLER, PIXABAY

Von Maria Kröhnke  

Wenn es auf den Sommer zugeht, hat Fred Witschel seine Narrenkappe, die er für den Glindower Carneval Club trägt, längst abgelegt und die Ärmel hochgekrempelt für das Glindower Kirsch- und Ziegelfest. Bereits zum elften Mal hat der 54-Jährige den Hut auf bei der Organisation des Festes, das bis zu 1000 Besucher anlockt.

Der Chef-Organisator und seine Helfer haben wieder Erstaunliches auf die Beine gestellt. Nach der Eröffnung am Freitag gibt es einen Familiennachmittag auf der Festwiese am Jahnufer. Für den guten musikalischen Ton sorgt die Band Purfürst und Wein. Um 19 Uhr heißt es Eintauchen in die Kinowelt von „Lukas und der Lokomotivführer“.
            

Neu in diesem Jahr: Das Fußballturnier um den Kirschpokal, gestiftet von der Obstland-Apotheke, findet nicht mehr zeitgleich mit dem Volleyballturnier statt, sondern bereits am Freitag. „So können sich die Wettkämpfe keine Zuschauer mehr wegnehmen und werden hoffentlich beide gut besucht“, begründet Witschel die Veränderung.

Höhepunkt am Samstag ist der große Festumzug. Anschließend wird auf der Festwiese am Jahnufer weitergefeiert. Dann bekommt auch die neue Kirschkönigin Christiane Küstner (32) ihre Krone. Die regionalen Vereine bieten viele Mitmach-Aktionen an. Lustig wird es beim Kirschstein-Weitspucken und Ziegelstein-Zielwurf. Abends spielt die Band Extraleicht - „ein großes Zugpferd fürs Fest“, so Witschel – zum dritten Mal in Folge zum Kirschtanz auf.

Der Sonntag beginnt besinnlich mit einem Frühgottesdienst auf der Festwiese – und zwar bereits um 9 Uhr, worauf Fred Witschel ausdrücklich hinweist. Die Neue Ziegelmanufaktur Glindow und das „keramik&kulturGUT Glindow“ laden zum Tag der offenen Tür, auch Ziegelei- und Heimatmuseum haben geöffnet. Auf der Festwiese unterhalten Andreas Schalinski (Gesang) und Marc Spiess (Piano) mit Hits von Frank Sinatra bis Roger Cicero. Das Musiktheater Dudel-Lumpi erfreut vor allem die kleinen Gäste. Mit einem Konzert des Gemischten Chores Glindow in der Dorfkirche klingt das Fest aus. Ob es an dem Wochenende Kirschen zu kaufen gibt, hängt vom Wetter ab. „Wir sind in Kontakt mit den Obstbauern“, so Witschel. Und wie geht es für ihn weiter? „Nach dem Fest ist vor dem Fest“, sagt der Chef-Organisator. Die Narrenkappe kramt er dennoch wieder hervor. Soviel Zeit muss sein.
              

Freitag, 5. Juli
17 Uhr: Festwiese am Jahnufer: Eröffnung des Kirsch- und Ziegelfestes, Familiennachmittag „Ton in Ton“ – Basteln, Musik mit „Purfürst und Wein“
19 Uhr Kino: „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“
18.30 Uhr: Sportplatz: 1. Kirsch- und Ziegelfest-Abendfußballturnier

Samstag, 6. Juli
9 Uhr: Strandbad Glindow: Volleyballturnier mit der Frauensportgruppe Glindow
14 Uhr: Festumzug der Vereine, Betriebe, Schulen und Kindereinrichtungen sowie Gäste, angeführt vom Spielmannszug Spargelstadt Beelitz
14.45 Uhr: Festwiese am Jahnufer: Buntes Programm mit der Krönung der neuen Kirschkönigin, der Ehrung der Sieger „Schönstes Anwesen Glindow“ und des Foto- und Kirschrezepte-Wettbewerbs, Modenschau, Musik, Kirschstein-Weitspucken und Ziegelsteinzielwurf, Angebote der Vereine: Quiz, Torwandschießen, Schlauchkegeln, Basteln mit Ton, Spielzeugtombola, Kinderschminken, Hüpfburg, Kletterwand
19 bis 24 Uhr: Kirschtanz mit der Band Extraleicht

Sonntag, 7. Juli
9 Uhr: Frühgottesdienst auf der Festwiese am Jahnufer
11 Uhr: „Fly me to the moon“ – Evergreens mit Andreas Schalinski (Gesang), Marc Spiess (Piano) und Emilie Karen
11 Uhr: Offene Türen – Neue Ziegelmanufaktur Glindow, keramik&kulurGUT Glindow, Heimatmuseum und Ziegeleimuseum
14.30 Uhr: Festwiese am Jahnufer: Musik-Mitmach-Programm mit dem Musiktheater Dudel-Lumpi
17 Uhr: Dorfkirche: Es singt der Gemischte Chor Glindow e.V.

Angaben ohne Gewähr

Datenschutz