Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home Sonderthemen Brandenburg/Havel Das größte Fest der Stadt
13:53 20.06.2019
Max Giesinger war auch auf dem Potsdamer Stadtwerkefest 2018 ein umjubelter Star. FOTOS: B. GARTENSCHLÄGER, J. STEINER

Von Natalie Preißler und Ulrich Hansbuer  

Brandenburg/H. Der Daumen zeigt nach oben, der Blick gilt dem kommenden Wochenende, jetzt hat er keine freie Minute mehr: Veranstalter Hans-Günter Koch richtet mit seiner Agentur Showservice Brandenburg schon im zweiten Jahr das Havelfest, das größte Volksfest der Havel-Stadt aus. „Die schönsten Momente sind, wenn das Konzept aufgeht und die Besucher glücklich nach Hause gehen“, sagt Koch, der bereits seit 17 Jahren in die Fest-Organisation mit gebunden ist.

„Die Firma ’showservice brandenburg’ hat sich als neuer Veranstalter unseres traditionsreichen Volksfestes hervorragend bewährt“, so Brandenburgs Bürgermeister Steffen Scheller (CDU) in seinem Grußwort. Die Havelstädter dürfen sich wieder auf drei tolle Tage mit vielen Attraktionen freuen.

Großen Anklang fand im vorigen Jahr die Nutzung des Packhofs als Festgelände, so dass auch beim 56. Havelfest an diesem Standort viel geboten wird.

Volksfest mit langer Tradition

Bereits seit Juni 1963 findet das Volksfest statt, allerdings noch unter dem Namen Havelfestspiele. 1966 fanden in Brandenburg an der Havel die VIII. Arbeiterfestspiele statt, so dass das Havelfest in dem Jahr nicht durchgeführt wurde. 1992 wurde das Fest dann in Havelfest umgetauft. Eine Kuriosität in der Geschichte des Havelfestes ist, dass es zwei 28., aber kein 30. Havelfest gab. Der Irrtum wurde aber bemerkt und so folgte der 29. Auflage gleich das 31. Havelfest.

Seitdem ist das Fest immer größer und aufwendiger geworden, die Besucherzahlen steigen von Jahr zu Jahr. Fast 40 000 Euro investiert der Veranstalter in die Sicherheit, rund 300 000 Euro kostet die Organisation des 56. Havelfestes.

Feuerwerk oder Lasershow – was wollen die Brandenburger? „Leider können wir aus Sicherheitsgründen auch in diesem Jahr kein großes Höhenfeuerwerk realisieren“, sagt Koch. Eine Lasershow sei ausgeschlossen, da die Kritik daran doch sehr groß war. Möglich wäre eine kleinere Feuerwerks-Variante, die von einer Schute auf der Havel abgeschossen werden könnte. Aber das soll kurzfristig entschieden werden, dann als Überraschung.

Das Havelfest 2019 wird poplastig – nicht nur auf der Stadtwerke-Bühne. Das Unternehmen hat für die beiden eintrittspflichtigen Konzerte am Eröffnungstag, dem 21. Juni, das Duo „Glasperlenspiel“ sowie den Sänger Max Giesinger verpflichten können, teilt Veranstaltungsmanager Frank Dirsat mit.

Um 20 Uhr geht es los mit Glasperlenspiel. Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg sind die Köpfe des Elektropop-Duos. Angefangen als kleine Kirchen-Popband, konnte sich das Paar als eine der erfolgreichsten Elektropop-Formationen Deutschlands etablieren. Ihren ersten Plattenvertrag sicherten sich die beiden 2010, nach dem Sieg beim „Radio Energy Newcomer Contest“. Dabei überzeugten sie mit ihrem selbst komponierten Song „Versinke“. Kurz darauf gründeten sie die Band Glasperlenspiel. 2011 veröffentlichten die Interpreten ihr Debütalbum „Beweg dich mit mir“.

Ebenfalls am Eröffnungsabend folgt dann um 22 Uhr Max Giesinger. Er erhielt die Goldene Henne 2016 als bester Aufsteiger des Jahres. Vor Kurzem veröffentlichte er sein drittes Album „Die Reise“. Schon in seiner Kindheit hat Giesinger seine Leidenschaft zur Musik entdeckt, bereits im Alter von 13 Jahren spielte er in seiner ersten Band.

„Es allen recht zu machen, geht sowieso nicht“, sagt Veranstalter Koch gelassen. Trotz seiner jahrzehntelangen Erfahrung verspürt er ein seltsames Kribbeln, je näher der Freitag rückt. Um dann am Sonntag festzustellen: „Alles gut gegangen, die Besucher sind glücklich nach Hause gegangen. Das Konzept ist aufgegangen.“
 

Elektropop vom Feinsten präsentiert das Duo Glasperlenspiel. FOTO: PROMO
Elektropop vom Feinsten präsentiert das Duo Glasperlenspiel. FOTO: PROMO

Info Vom 21. Bis 23. Juni, stehen die Straßen und Plätze rund um die Jahrtausendbrücke in Brandenburg an der Havel ganz im Zeichen des 56. Havelfestes. Es gibt Shows und Musik sowie Mitmachaktionen und Handel, Gastronomie plus Gewerbe. Höhepunkte sind die traditionellen Drachenboot- und Entenrennen.

Stadtwerke-Bühne am Heineufer

Freitag, 21. Juni:
20 Uhr Glasperlenspiel 22 Uhr Max Giesinger Stadtwerke-Kunden zahlen für das Doppelkonzert 15 Euro, Nichtkunden 35 Euro. Karten im StWB Kundencenter.

Samstag, 22. Juni:
10 Uhr Brawag-Spielstraße (am Packhof) Kinderschminken, Spiele und mehr
10 Uhr „Hier gemacht, selbst gemacht“. Markt für Selbstgemachtes
10.30 Uhr Fundsachenversteigerung
14.30 Uhr Talents of Dance
17 Uhr Remode. Depeche Mode Tribute-Band
20 Uhr Two4Fun
23 Uhr Feuerherz

Sonntag, 23. Juni:
10 Uhr Brawag-Spielstraße (am Packhof)
10 Uhr Bollmannmusikanten
11.15 Uhr Nea!
12.15 Uhr Silke und Dirk Spiegelberg
13.15 Uhr Uta Bresan
14.30 Uhr Olaf Berger
15.45 Uhr Kinderprogramme Radio Teddy
19.30 Uhr Brandenburger Symphoniker

Bühne Havelgarten am Düker

Freitag, 21. Juni:
16 Uhr DJ Guido
19 Uhr Team 67

Samstag, 22. Juni:
10 Uhr Märkische Schalmeienkapelle Brandenburg 1958 e.V.
11 Uhr DJ Guido
12 Uhr Lui & Fiete
14 Uhr Drachenbootrennen
16 Uhr Duo Zweitunterhalter
18 Uhr DJ Guido
19 Uhr Twango Guitars

Sonntag, 23. Juni:
11 Uhr Daniela Rossini
12 Uhr DJ Guido
14 Uhr Gruppe Pan

Brandenburg-Bühne am Packhof

Freitag, 21. Juni:
18 Uhr Atemlos

Samstag, 22. Juni:
12 Uhr Inuso
16 Uhr Squeezebox Teddy
19 Uhr Ventura Fox

Sonntag, 23. Juni:
12 Uhr DJ Sören
14 Uhr Puhdy Peter Meyer

Osteuropa-Bühne vor der Werft

Täglich ganztägig Ensemble Gorizwit mit ukrainischer und russischer Folklore und polnischer Disco

Toggo-Bühne am Packhof

Samstag und Sonntag, 22. und 23. Juni:
11 bis 18 Uhr Super RTL auf großer Toggo-Tour.

BB-Radio-Bühne am Salzhofufer

Freitag, 21. Juni:
16 Uhr Eröffnungsveranstaltung
17 Uhr DJ Marco
19 Uhr Roof Garden
21 Uhr Magic Melody

Samstag, 22. Juni:
Moderatoren: Marco Lessentin & BB-Radio-Comedy-Star Micha Strauß
10 Uhr DJ Marco
11 Uhr Chance on Tour
14 Uhr Drachenbootrennen mit Siegerehrung
17 Uhr BB-Radio-Sommertour mit Meilenstein, den Disco-Boys und Doppelhoushälfte

Sonntag, 23. Juni
11 Uhr Shantychor Brandenburg
13 Uhr Pogo-Rockband
16.30 Uhr Robby Schulze und Band

Angaben ohne Gewähr. Alle Informationen zum Havelfest unter www.havelfest.info

Datenschutz