Menü
Anmelden
Wetter wolkig
9°/5°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home Sonderthemen Oberhavel Wer stoppt Seriensieger TuS?
07:59 02.01.2020
In den vergangenen drei Jahren gewann stets TuS Sachsenhausen. FOTO: ROBERT ROESKE

Von Matthias Schütt 

Borgsdorf. Die Zeit ist reif für etwas Abwechslung auf dem Siegerpodest beim Hallenturnier des FSV Forst Borgsdorf. Denn in den vergangenen drei Jahren stand stets Brandenburgligist TuS Sachsenhausen ganz oben und konnte über den Turniersieg jubeln. Daher hätten die sieben anderen Teams sicher nichts dagegen, wenn bei der diesjährigen Auflage die Siegesserie von TuS gestoppt wird.

Dabei ist das Hallenturnier der Borgsdorfer seit über zwei Jahrzehnten bereits der sportliche Startschuss für das neue Fußballjahr. Wie schon 2019 treten acht Mannschaften um den „DIEPA“-Hallencup“ an. „Wir hoffen, dass es fair und sportlich zugeht und alle Teilnehmer ihren Spaß haben“, sagt Olaf Hamann, Filialleiter von „DIEPA Personal“ in Velten. Der Personaldienstleister unterstützt seit zehn Jahren sportliche Klein- und Großveranstaltungen in Oberhavel und war bereits im vergangenen Jahr Hauptsponsor und Namensgeber des Budenzaubers. „2019 war es ein voller Erfolg und das soll es auch 2020 wieder werden“, so Hamann, der sein Kommen bereits ankündigte und auch bei der Siegerehrung wieder dabei sein will.

In wessen Hände dann der Siegerpokal geht, ist natürlich offen. „Wir haben ein qualitativ hochwertiges Teilnehmerfeld auf die Beine gestellt. Die Zuschauer können sich schon jetzt freuen“, sagt Christopher Kwieczinski, Sportlicher Leiter des Vereins. „Der Ausgang ist daher offen.“

Trotz der starken Konkurrenz wollen die Gastgeber „ein Wort um den Turniersieg mitreden“, wie Kwieczinski erklärt. Die Hausherren müssen in Staffel B gegen Nord-Landesligist SC Oberhavel Velten, Titelverteidiger und Brandenburgligist TuS Sachsenhausen sowie Kreisoberligist Grün-Weiß Bergfelde antreten. Das Teilnehmerfeld in Gruppe A komplettieren Blau-Weiss Hohen Neuendorf (Bezirksliga Berlin), Birkenwerder BC (Landesklasse Nord), FC 98 Hennigsdorf (Landesliga Nord) und Eintracht Alt Ruppin (Landesklasse West). „Wir hatten keine Probleme, das Teilnehmerfeld auf die Beine zu stellen“, berichtet Kwieczinski, der den Namenssponsor von „DIEPA“ als verlässlichen Partner bezeichnet. „Es wird sicherlich die eine oder andere spannende Partie zu sehen sein“, meint Hamann, selbst passionierter Kicker, der sich gerne um das Sponsoring des beliebten Hallenturnieres kümmert.  

Die „Förster“ erwarten wieder zahlreiche Zuschauer zum Budenzauber – eine stimmungsvolle Kulisse am Rande inklusive. Die Vereinsverantwortlichen sind zudem überzeugt davon, dass es die richtige Entscheidung war, das Turnier wieder in Borgsdorf austragen zu lassen. „Der Umzug von der Halle in Hohen Neuendorf war der richtige Schritt. Wir wollten den Borgsdorfern etwas anbieten. Das haben wir geschafft“, so die Forst-Organisatoren, die kaum noch etwas vorbereiten müssen. Denn der Verein richtete in den vergangenen Tagen bereits zahlreiche Nachwuchsturniere aus. Nun kommt mit dem „DIEPA“-Hallencup der Männer aber das Highlight für die Borgsdorfer. Jetzt müssen die Gastgeber nur noch sportlich überzeugen und können so vielleicht Seriensieger TuS Sachsenhausen gefährlich werden.
 

Veranstalter: FSV Forst Borgsdorf
Zeit: 4. Januar 2020, 14 Uhr
Ort: Sporthalle Borgsdorf

Staffeleinteilung:
Gruppe A: Blau-Weiss Hohen Neuendorf, Birkenwerder BC, FC 98 Hennigsdorf, Eintracht Alt Ruppin
Gruppe B: FSV Forst Borgsdorf, SC Oberhavel Velten, TuS 1896 Sachsenhausen, Grün-Weiß Bergfelde

Siegerliste der vergangenen Jahre:
2018: TuS Sachsenhausen
2017: Tus Sachsenhausen
2016: TuS Sachenhausen
2015: OFC Eintracht
2014: Borgsdorf