Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
20°/10°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home
14:26 23.08.2021
Die neuen Räumlichkeiten der VHS in der Upstallstraße von draußen und von drinnen. Fotos: VHS Brandenburg/Havel; Stepahn Schulz

Brandenburg/Havel. Die Volkshochschule Brandenburg an der Havel (VHS) hat gerade nicht nur einen neuen Standort in der Upstallstraße in Hohenstücken bezogen, sondern neben beliebten Kurs-Klassikern auch jede Menge neue Programmangebote im Stadtgebiet und Online zu bieten.

Ob Kinder und Jugendliche, die sich nach der Schule kreativ ausleben möchten, Erwachsene, die mitten im Leben stehen und nach der Arbeit etwas für sich tun möchten, oder Senioren, die wissen, zum Lernen ist man nie zu alt, und neugierig sind, wie ein Smartphone zu bedienen ist – die Volkshochschule nimmt alle Brandenburger in den Blick! Es gibt Kurse am Vormittag, am Nachmittag oder am Abend. Die Dauer der Kurse variiert zwischen einmal wöchentlich oder ein- bis zweitägigen Workshops.

Neu ist zum Beispiel der Kurs „Deutschlernen mit Theaterspielen“, in dem der Fokus auf dem freien Sprechen liegt. Darüber hinaus werden 14 verschiedene Fremdsprachen angeboten. Neben Klassikern wie Englisch, Französisch und Spanisch gibt es auch Anfängerkurse für Arabisch, biblisches Hebräisch, Portugiesisch oder Schwedisch. Wer historische Dokumente der Großeltern entziffern möchte, wie Briefe, Tagebücher, Rezepte oder Urkunden, kann auch die alte Handschrift Sütterlin lesen und schreiben lernen.

Zudem sind Dank der niedrigen Inzidenzwerte der Stadt Brandenburg an der Havel wieder Bewegungskurse möglich. Es darf wieder getanzt werden: Interessierte können zwischen Gesellschaftstanz, Tango, Line Dance, Kreis- und Paartänzen oder auch Orientalischem Bauchtanz wählen. Wer es ruhiger mag, kann seine Muskulatur und Gesundheit bei Autogenem Training oder Kundalini-Yoga stärken. Übrigens: Kurse finden auch in Ihrer Nähe statt, so beispielsweise in der Neustadt, in Nord, in Hohenstücken, aber auch in Kirchmöser und Plaue.

Wer nicht ganz sicher ist, ob der eine oder andere Kurs zusagt, sollte ein bis zwei Schnupperstunden vereinbaren. Das komplette Herbstsemester-Programm kann auf der Webseite der Volkshochschule (www.vhs-brandenburg.de) durchstöbert werden. Eine persönliche Beratung zu den passenden Angeboten ist am neuen Standort in der Upstallstraße 25 zu den Öffnungszeiten der VHS möglich oder per Telefon unter 03381 / 5843-10.


Rendezvous mit neuem Standort

Zu einem „Rendezvous mit der VHS“ lädt die Brandenburger Volkshochschule am Mittwoch, dem 1. September, in ihre neuen Räumlichkeiten in der Upstallstraße 25 ein. Unter dem Motto „Der neue Lernort zum Anfassen“ präsentiert sich die VHS mit ihrem Herbstsemester-Programm in den neuen Räumen. Von 14 bis 16 Uhr stehen die Türen offen, Kursleitende stellen ihre Angebote vor und geben Einblick in die VHS-Atmosphäre: So wird Besuchern in Schnupperangeboten ein Einblick in ein Improvisationstheater oder in die künstlerische Welt der Arbeit mit Acrylfarben ermöglicht. Der gehörlose Gebärdensprachdozent bringt Interessierten locker und humorvoll erste einfache Gebärden bei. Außerdem wird die vhs.cloud vorgestellt, die den Kursen nicht nur zu Pandemiezeiten hervorragende Möglichkeiten bietet, online zu arbeiten und sich auszutauschen. Für etwas musikalische Unterhaltung ist natürlich ebenfalls gesorgt. Herzlich willkommen!
  

1
/
2