Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg

Home Sonderthemen Dahmeland Wegweiser für die berufliche Zukunft
18:09 19.08.2019
Die Veranstalter und teilnehmenden Unternehmen hoffen auf regen Zuspruch bei der zehnten Ausbildungsmesse. FOTO: GERLINDE IRMSCHER

Von Gerlinde Irmscher

Königs Wusterhausen. In diesem Jahr zum zehnten Mal organisiert die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Dahme-Spreewald die Ausbildungsmesse „Zukunft Ausbildung! Find raus, was passt.“. Das Oberstufenzentrum Dahme-Spreewald an der Brückenstraße 40 in Königs Wusterhausen wird am Sonnabend, dem 24. August, zum Treffpunkt für engagierte Unternehmen und interessierte Schüler. 

In der Zeit von 10 bis 14 Uhr präsentieren sich 110 Unternehmen aus der Region. Sie haben zusammen mehr als 200 freie Ausbildungsplätze und 50 duale Studienplätze zu vergeben. Unter anderem gibt es auch Angebote für Kurzentschlosse, die noch in das gerade beginnende Ausbildungsjahr einsteigen möchten. 

Die Messe ist eine partnerschaftliche Veranstaltung des Landkreises Dahme-Spreewald, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH, der Agentur für Arbeit Cottbus, des Jobcenters Dahme-Spreewald, der Industrie- und Handelskammer Cottbus und der Handwerkskammer Cottbus. Als Sponsor unterstützt die Mittelbrandenburgische Sparkasse. Landrat Stephan Loge (SPD) hat die Schirmherrschaft übernommen. 

„Die Ausbildungsmesse hat sich in den zehn Jahren zu einer erfolgreichen Plattform für ein gemeinsames Ausbildungsmarketing von Landkreis und hiesigen Unternehmen entwickelt“, sagt Vize-Landrätin Susanne Rieckhof (SPD). Die Besucher haben die Möglichkeit, mit Azubis, Ausbildungsleitern und Firmenchefs ins Gespräch zu kommen. Die Messe bietet die Möglichkeit, sich an einem Ort über mehr als 130 Berufsbilder und 30 duale Studiengänge in herkömmlichen und neuen Branchen zu informieren „Sie können sich am Messetag sogar direkt bei den Unternehmen für eine duale Ausbildung, ein duales Studium oder ein Praktikum vorstellen und eine Bewerbungsmappe vorlegen“, so Rieckhof weiter.


"Die Ausbildungsmesse hat sich in den zehn Jahren zu einer erfolgreichen Plattform entwickelt."

Susanne Rieckhof (SPD), Vize-Landrätin


Viele Aussteller werden Maschinen und Anlagen aufbauen, um die faszinierende Technik hinter den heutigen Ausbildungsberufen erlebbar zu machen. „Baufahrzeuge und Bautechnik bei RAKW, ein Lkw-Fahrsimulator bei Dachser, ein RVS-Bus, den man nach Anmeldung sogar selber fahren kann und ein Rettungswagen der Johanniter, der modernste Rettungstechnik zeigt, sind nur einige Beispiele“, sagt WFG-Geschäftsführer und Messeorganisator Gerhard Janßen. So sei es in diesem Jahr auch gelungen, nahezu alle Handwerksinnungen zu gewinnen, die sich gemeinsam in einem Aktions-Zelt präsentieren.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm rund um Berufsorientierung, Bewerbung und Vorstellungsgespräch wird es geben. So bietet die Agentur für Arbeit Vorträge zum Bewerbungs-Casting und einen Talente-Check an. Über weitere Wege nach der 10. Klasse informiert das Oberstufenzentrum (OSZ) und stellt die Erzieherausbildung vor, die ab Schuljahr 2019/2020 erstmals direkt im Landkreis am OSZ angeboten wird. Die Welt der Ingenieure steht beim VDIni Club Berlin beziehungsweise Club der Zukunftspiloten im Mittelpunkt.

Bei der Fülle der Angebote ist es ratsam, sich im Vorfeld zu informieren, um gezielt auf die Suche gehen zu können. Ein Messeheft, das in den Schulen und öffentlichen Auslagestellen verteilt wurde, gibt den Schülern und Eltern die Möglichkeit, sich vorab einen Überblick über Messe, Aussteller und Rahmenprogramm zu verschaffen. „Die Broschüre ergänzt unsere Internetseite www.zukunft-ausbildung-lds.de, die umfassend zu den teilnehmenden Unternehmen und ihrem aktuellen Ausbildungsplatz- und Praktikumsplatzangebot informiert“, sagt Gerhard Janßen.

Es gibt unter anderem Vorträge im OSZ-Schulgebäude im 1. Obergeschoss:

10.30 bis 11.15 Uhr:
Bewerbungs-Casting – Dein großer Auftritt (Veranstalter ist die Agentur für Arbeit aus Cottbus)

11.30 bis 12.15 Uhr:
Du hast noch keinen Plan? Was geht überhaupt? – Wege und Abkürzungen im Dschungel der Schulformen (Veranstalter ist das Oberstufenzentrum Dahme-Spreewald)

12.30 bis 13.15 Uhr:
Bewerbungs-Casting – ein großer Auftritt (Veranstalter ist die Agentur für Arbeit aus Cottbus)

Informationen zum Thema:
„Hol’ Dir Dein Bewerbungsfoto“ gibt es auch am am Oberstufenzentrum im Schulgebäude im 1. Obergeschoss

Einfach mal selber fahren:
Du wolltest im Bus immer schon mal ganz vorne sitzen? Setz Dich ans Steuer und dreh eine Runde mit dem Bus der RVS

Talente-Check!
Du hast Deine Talente noch gar nicht entdeckt? Wir gehen gemeinsam mit Dir auf die Suche! Die Veranstaltung findet im Oberstufenzentrum im Schulgebäude im 1. Obergeschoss statt. (Veranstalter ist die Agentur für Arbeit Cottbus)

In Dir steckt ein Ingenieur?
Lass ihn raus! Der VDIni Club Berlin und der Club Zukunftspiloten Berlin geben Einblicke in das Clubleben. Probier Dich aus!

Zelt 1:
Elektrotechnik/Elektronik

Wo finde ich was:
Im Schulgebäude OSZ:
Öffentlicher Dienst und Studium sowie Verwaltungs- und Medienberufe
Sporthalle: Informationen zu Bank und Versicherung, Ernährung, Gesundheit, Grüne Berufe, Handwerk, Handel, Luftfahrt und Logistik

Zelt 2:
Handwerk

Zelt 3:
Industrie/Logistik

Im Außenbereich:
Dort präsentieren sich die Johanniter, der RVS-Bus, die Polizei, MEWA/Maler-Innung, sowie Lkw und Zugmaschinen.

Weitere Informationen auf www.zukunft-ausbildung-lds.de

Volker Basche und Boris Müller (v.l.) informieren die Besucher auf der Ausbildungsmesse. FOTO: GERLINDE IRMSCHER
Volker Basche und Boris Müller (v.l.) informieren die Besucher auf der Ausbildungsmesse. FOTO: GERLINDE IRMSCHER

Königs Wusterhausen. Die Agentur für Arbeit Cottbus ist nicht nur Mitveranstalter der Ausbildungsmesse „Zukunft Ausbildung! Find raus, was passt.“ des Landkreises Dahme-Spreewald, sie ist auch mit einem eigenen Stand vertreten. Noch immer gibt es für das beginnende Ausbildungsjahr 390 unbesetzte Ausbildungsstellen im Bestand der Agentur. „Wir mussten feststellen, dass bei Branchen, in denen die größte Nachfrage nach Auszubildenden besteht, das Interesse der Jugendlichen aber oft gering ist“, so die Erfahrung von Boris Müller, Bereichsleiter 1 des Geschäftsstellenverbundes Dahme-Spreewald der Arbeitsagentur Cottbus. So wäre es gut, wenn sich im Landkreis mehr junge Menschen dazu entscheiden könnten, einen handwerklichen Beruf zu erlernen.

Mithilfe von 3D VR-Brillen besteht auf der Messe die Möglichkeit, sich Berufsbilder anzuschauen. Durch die Visuschriebenalisierung von Ausbildungsberufen bekommt der Betrachter ein besseres Bild davon, was ihn zum Beispiel im Bauhandwerk, im Pflegebereich oder in einem landwirtschaftlichen Beruf erwartet.

Zudem bietet die Agentur Mitmachangebote an. Bei einem Talente-Check können eigene Stärken ausgetestet werden. Bei dem Bewerbungscasting kann man genau erfahren, worauf zu achten ist, wenn man zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wird. Oder man kann auch lernen, wie ein Lebenslauf geschrieben werden sollte. Am Stand gibt es Auskunft darüber, wie es mit Umschulungen und betrieblichen Ausbildungen unter anderem bei Helfern und angelernten Berufen aussieht. Ein Thema, das nicht nur für Schulabgänger, sondern auch für Erwachsene von Interesse ist.

Aber auch die Agentur selbst sucht Interessenten, die sich für eine Ausbildung oder ein duales Studium bei der Bundesagentur für Arbeit entscheiden. Die Ausbildung zeichnet sich durch starken Praxisbezug und moderne Lernformen aus und bietet nach erfolgreichem Abschluss gute Übernahmeperspektiven. Auch das Jobcenter Dahme-Spreewald ist mit einem eigenen Stand vertreten. „Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, Hartz 4-Familien aufzubrechen“, so Volker Basche. Es geht darum, Jugendliche, deren Eltern Hartz 4 beziehen für eine Ausbildung zu gewinnen. gi
  

Datenschutz